On the Road for

🤔Warum sind wir nicht mit einem besseren Reisebudget gestartet?


Nunja diese Frage lässt sich für uns relativ einfach beantworten, in unseren Berufen in Deutschland hätten wir noch viele weitere Jahre gebraucht um uns ein entsprechendes Budget anzusparen und selbst dann wäre dieses nicht wirklich sonderlich hoch gewesen. So oder so kam es für uns aber eh nicht in Frage noch solange zu warten (aus Altersgründen uvm.). Somit entschieden wir uns für „Wenn schon eine Abenteuer-Reise, dann richtig!“🤠



🤔Wie ist mittlerweile der Stand der Dinge und wie soll es weitergehen?


Tatsächlich gelang es uns diesen waghalsigen Traum zur Realität werden zu lassen 💪! Wir haben den ganzen Sommer über hier durch gearbeitet und tun es derzeit immernoch. Wir konnten uns einen gut bezahlten Job ergattern und haben quasi die perfekten Bedingungen um Geld sparen zu können. Mag sein das dies auf der einen Seite mit einer Menge Glück zu tun hatte, auf der anderen Seite ist dieser Erfolg allerdings auch mit einer Menge zeitintensiver Fleißarbeit verbunden gewesen! So mussten wir nämlich schnell lernen, die gute alte „Hippie Reise Romantik“ (so nennen wir das jetzt einfach mal 😅) von wegen hier und da mal anhalten, bisschen jobben, bisschen was arbeiten und weiterfahren etc..... so sieht die Realität nichtmehr aus (überwiegend)! Zumindest nicht hier in Nordamerika. Schwarzarbeiten etc. kann man hier so oder so vergessen, zumindest als Fremder wenn einen die Leute nicht kennen🕵, zu groß ist die Angst vor Konsequenzen, sprich man braucht ersteinmal ein entprechendes Visum, dass einem erlaubt hier zu arbeiten. Auch ein aufwendiges „Bewerben“ für einen Job (wenn man dann einen gut bezahlten will und keinen in dem man ausgebeutet wird) ist unumgänglich. Dank diversen Änderungen in der Nordamerikanischen Regierung kommt dann auch noch hinzu, dass ein Arbeitsvisum wie unseres nur noch für Kanada zu bekommen ist. 🙊 Aber selbst hier, ist es ein wirklich „anstrengender und aufwändiger“ Weg dieses zu bekommen. Auf unserer Reisezielliste für den gesamten Kontinent Amerika befinden sich zwar noch andere Länder in denen wir Chancen hätten auf ein Arbeitsvisum (zB. Chile) allerdings nicht für einen wirklich rentablen Lohn um die Reise finanzieren zu können.😐 Diese werden dann tatsächlich eher interessanter wenn es mal darum geht gegen Kost und Vorräte auffüllen mal ein paar Tage irgendwo auszuhelfen.

Zu alledem kommt hinzu, dass wir hier mittlerweile an manchen Tagen schon um die -22° C hatten (das uns sogar die Wimpern gefrieren lies), die Heizung im Auto kaputt gegangen ist und wir ein Leck im Dach haben. Da als nächstes Reiseziel dann auch noch Alaska ansteht 🏁, wir mittlerweile Winter haben und zur Zeit diese nahezu perfekte Möglichkeit haben Geld anzusparen, haben wir uns nun nach einem langen hin und her dazu entschieden unseren Aufenthalt in dieser Gegend noch mind. bis zum Frühling nächstes Jahr zu verlängern und uns um eine Visumsverlängerung zu bemühen. 📝💼 Dafür werden wir dann umso freier, sorgenloser und länger in das eigentliche Reisen hier starten können!


Da unser Baustelle auf der wir den Sommer über gearbeitet hatten zuende ging und sich damit auch unsere Unterkunftsmöglichkeit in dem alten Farmhaus verabschiedete, begannen wir danach eine vorübergehende Bleibe zu suchen mit Möglichkeit unseren Camper zu reparieren und wieder wintertauglich zu machen🔎. Dieses gestalltete sich leider derart komplex und teuer, dass uns am Ende unser derzeitiger Chef ein wahrlich unbeschreiblich tolles Angebot machte....➡ Wir sind in der vergangenen Woche rund 400km weiter gezogen und leben derzeit nun für eine wirklich super günstige Miete in einem wahren Palast 🏛 in den Weinbergen der Region der Niagara Fälle. Und allem obendrauf haben wir hier Arbeit, eine direkt angebaute große „beheizte“ Halle und damit auch die Möglichkeit unseren Camper in aller Ruhe und v.a. unter „trockenen“ Umständen zu reparieren und wieder fitt für die Reise zu machen 🔧. Alles in allem hatten wir mal wieder mehr Glück als Verstand und sind mehr als glücklich und v.a. Dankbar für diese Gelegenheit! 👏👍

Mehr zu dem Thema und ein genauerer Bericht zum neuen Umfeld und den neuen Plänen folgt bald!

Bis dahin hinterlassen wir euch schonmal ein paar Impressionen des wunderschönen Herbstes hier und v.a. des Winteranfangs. Und ja, wir haben Schnee zu Weihnachten! 🎄❄😋

Stay tuned

Gehe zu Seite:  18  19  20  21 22

16.12.2018, St. Catherines, ON Kanada

Update (der Verschollenen)!


Hallo Zusammen🙋, ja wir wissen unsere Berichterstattung war über die letzte Zeit hinweg mal wieder mehr als mager, doch nun haben wir endlich mal wieder Zeit euch von unseren Erlebnissen, Eindrücken und Plänen zu erzählen.

Vorneweg wollen wir gerne anmerken, dass es nur noch die kommende Zeit (bis wir endgültig fertig sind mit Arbeiten, genug angespart und wieder „richtig“ am Reisen sind) zu diesen langen Pausen zwischen den einzelnen Posts kommen wird. Dies liegt schlichtweg daran, dass wir zur Zeit derart eingespannt in Arbeit, Visaprobleme und vieles mehr sind, dass es uns einfach nicht wirklich oft gelingt den Kopf freizukriegen oder gar die Zeit zu finden. Sobald wir dann aber wieder „richtig“ unterwegs sind, wird sich das alles wieder ein bisschen entspannen und wir werden wieder wesentlich mehr Zeit haben!🌏


Wir haben euch nachführend mal ein paar Fragen zusammengefasst und beantwortet, die uns in letzter Zeit sehr häufig gestellt wurden.


🤔Klingt alles ganz anderst wie eine Weltreise?


Ja und Nein..... Wie ihr ja wisst, befinden wir uns auf einer „Low Budget Weltreise“💸was mitunter auch einbezieht, dass wir unterwegs arbeiten müssen um uns unser Geld fürs Reisen zu verdienen (Vorteil: man sammelt etliche Erfahrungen über die fremde Kultur, Menschen, Sprache etc. schon während man für das „eigentliche Abenteuer“ spart. Nachteil: Visastress, Zeitdruck (da ein Arbeitsvisum i.d.R. nicht für immer gilt) Risiko das erforderliche Budget nicht zu erreichen und vieles mehr).


Wir hatten als wir damals abgereist sind sogar alles auf eine Karte gesetzt, denn was die wenigsten wussten, unser Startkapital war gerade mal genug um die Fahrzeug Verschiffung hier her, unsere Flugtickets, Versicherungen etc. zu bezahlen, alles was wir an sonstigen finanziellen Mitteln noch dabei hatten, hätte uns gerade mal gereicht um das Auto wieder zurück zu verschiffen und unsere Flugtickets zurück zu bezahlen.

Sponsored by

Copyright © Fabian Imm